Spinnen

Mittwoch, 29. August 2012

Impressionen vom Wochenende...

...wollte ich eigentlich posten.... aber irgendwie kam ich kaum zum Fotografieren. Gesponnen habe ich dafür um so mehr. Eigentlich so viel, wie lange nicht mehr und es hat mir großen Spaß gemacht in dieser nicht unbedingt authentischen aber unbedingt ambientigen Umgebung.

Photobucket

Wenn man ein Hobby ausübt und sich zumindest ab und zu mit Gleichgesinnten trifft, geht man irgendwie davon aus, dass es ganz normal ist, dieses Hobby auszuüben. Dass es das aber doch nicht ist, merkt man, wenn man es an anderer Stelle öffentlich ausübt. So viele Menschen haben mich an diesem Wochenende angesprochen, haben erzählt von früher, dass die Oma gesponnen hat, dass sie selber früher gesponnen haben, dass noch ein altes Spinnrad auf dem Boden rumstehen müsste. Oder es wurden interessierte und keinesfalls dumme Fragen gestellt. Das Publikum war toll! Die Kinder waren fast ausnahmslos fasziniert. Die Mädchen blieben meist mit ehrfurchtsvollem Abstand zum Rad und zur Spinnerin stehen und schauten einfach nur, die Jungen kamen meist und wollten anfassen und die Technik ergründen. Einige trauten sich sogar, auch mal zu versuchen... Einige gewandete Kinder der aktiven Marktleute kamen in Abständen immer wieder und stellten Fragen oder guckten einfach zu. Und auch etliche Jugendliche und junge Erwachsene waren sehr interessiert - ein junges Mädchen sprach mich am Ende des Marktes an, ob ich ihr das Spinnen vielleicht zeigen könne, sie hat da ein altes Rad und würde es gern lernen. Kein Problem, das machen wir dann nächstes Mal!
1882

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Bunt gesponnen...

...habe ich inzwischen auch. Da gab es auf Wiebkes Spinntreffen im Juni in Darmstadt diesen handgefärbten Strang Merinowolle (den ich leider nicht fotografiert hatte), der unbedingt mit nach Hause musste - mag ich doch die Kombination Schwarz/ Gelb unheimlich gern. Das ist nun draus geworden:

Photobucket

Da es ja auch wieder nur ca. 100g waren, dachte ich mir, ich versuche mich - mal wieder - am Navajozwirnen. Und wieder stellte ich fest, dass das irgendwie nicht mein Ding ist. Oder ich muss mehr üben... Nun denn, hieraus könnte ich mir auch ein oder zwei Paar schöne Kurzstulpen vorstellen. Aber irgendwie ist mir noch nicht so nach "Warme-Sachen-stricken"...
1832

Montag, 4. Oktober 2010

Herbstzeit ist...

...Zeit der Spinnen, Zeit zum Spinnen!

Reines Mohair, wunderschön gefärbt in Lila-rosa-grautönen von der Wolllust, habe ich verzwirnt mit einem schwarzen Industrie-Kidmohairfaden. Ein wundervolles Mohairgarn ist draus geworden! (Die Färbung hieß Nachtfee, hier ein Bild vom Strang)

Photobucket

Hab doch glatt vergessen, zu wiegen... Ich denke, für ein Halstuch und/ oder Handstulpen wird es das ideale Garn sein.
2012

Mittwoch, 19. Mai 2010

Den Winter über...

...habe ich ein Kilo Rauhwolliges Pommersches Landschaf, bzw. die Wolle eines solchen versponnen. Ich brauche schon so meine Zeit zum Spinnen, dabei habe ich keine Eile und wenn es zwischendurch nur mal 10 Minuten sind, die ich am Tag zum Spinnen komme, bin ich damit auch zufrieden. Beim Spinnen muss man ja nichts wieder auftrennen, es geht ja konsequent in eine Richtung!

Photobucket

Versponnen habe ich ein ganz dunkles Naturbraun, das als "schwarz" bezeichnet wird. Ist es aber nicht. Es ist eben dunkelbraun. Und weil es nicht wirklich schwarz ist, soll es ein Pullover für meinen Gatten werden.

Photobucket

Dieses Modell, "Ellery", möchte ich aus der Wolle stricken. Ein eher schlichtes Muster, so wie ich es gern mag und bei dem auch die Wolle als solche gut wirken kann.

Ich denke, dass eine 3,5 mm Nadel wohl passen wird. Die Maschenprobe schaffe ich vielleicht noch heute Abend...

Photobucket
1848

Samstag, 20. März 2010

Achtung! - Nichts für Arachnophobiker...

Pubertät ist etwas, das man zwei Mal im Leben durchmacht. Ich stecke jetzt definitiv in der zweiten.

Ein erstes Symptom waren die Nägel. Lange Nägel habe ich schon immer geliebt, auch gerne getragen, wenn es möglich war aber meine Nägel sind sehr weich und somit leicht einreißend. Jetzt mit der Verstärkung durch Gel kann ich sie so tragen, wie ich es liebe.

Ein weiteres Symptom war die Veränderung Erweiterung meines Musikgeschmacks. Ich hatte plötzlich das Gefühl, endlich die Musik zu finden, die ich immer gesucht hatte... nachdem ich jahrelang überhaupt keine Musik hören mochte. Wichtig sind mir inzwischen auch durchaus die Texte, was mir früher ziemlich egal war. Ich mag inzwischen Indie (ASP), Metal (meine Lieblingsband: Dimmu Borgir) und mittelalterlich angehauchte Gruppen wie In Extremo und Subway to Sally.

Als nächstes bin ich an dem Punkt angekommen, an dem ich mir überlege, was ich noch nicht gemacht habe, was ich noch machen möchte, was ich noch ausprobieren möchte. Dazu gehört meine Spinne.

Die Idee dazu ist mehr im Unterbewusstsein gewachsen - und doch kam es zum Entschluss, diese Idee in die Tat umzusetzen, ganz plötzlich. Wenige Wochen vor meinem 50. Geburtstag erbat ich mir als Geburtstagsgeschenk von meinem Mann eine Spinne...

Er fand dieses wohl eine gute Idee und erkundigte sich, wo es wohl die besten gäbe, bei einschlägig erfahrenen Arbeitskollegen. Und so landete ich dort.

Und dies ist dabei herausgekommen (Anderthalb Stunden nach Fertigstellung, noch unter der schützenden Folie):

Photobucket

Tja, und zum Entfalten ihrer vollen Perfektion braucht es nun noch ein paar Tage. Dann gibt es auch ein weiteres Foto.
2180

Donnerstag, 18. März 2010

Nicht, dass jemand denkt...

...ich meinte mit meiner Spinnenankündigung meine Nägel... So etwas kam mir nämlich gestern in den Sinn und am gestrigen Abend in netter Strickrunde wurde mir dieser Verdacht, eifrige Blogleser könnten das vermuten, bestätigt.
Nein, ich meinte NICHT meine auf die Nägel gedruckten kleinen Spinnentiere. Die habe ich ja öfters.

Meine neue Spinne ist noch nicht fotoreif. Sobald sie voll entwickelt ist, wird es aber ein Foto geben! Und die Arachnophobiker werden im Titel vorgewarnt. So viel aber schon mal vorab: Ich habe (leider) kein Spinnenterrarium - da macht die Hälfte meiner Familie nicht mit. Lasst Euch überraschen...
1850

Sonntag, 14. März 2010

Mein Verhältnis...

...zu Spinnen ist zwiegespalten.

Diese Biester verursachen ein Gruseln im Bauch und gleichzeitig wecken sie bei mir ein riesengroßes Interesse an ihnen. Sie sehen so abstoßend aus, dass es schon wieder faszinierend ist.

Inzwischen gibt es für mich zwei Sorten Spinnen: Die, die ekelhaft aussehen (das sind die mit dem fetten Leib, auf die man um nichts in der Welt auch nur versehentlich drauftreten möchte) und die mit den faszinierend schönen schlanken Gliedern und Leibern. Dazu oft noch wunderschön gezeichnet...
Und irgendwie haben mich Spinnentiere schon immer ein wenig begleitet. Schon als Jugendliche habe ich Flecken in heller Kleidung "verschwinden lassen", indem ich ihnen acht Beine verpasste und somit Spinnen draus machte. Oder der unschöne Fleck damals an der Wand in der Jugendherberge... Nachfolgende Jugendherbergsgäste hatten sicherlich unruhige Nächte unter meiner dicken Spinne an der Wand. ;-)

Später wurden Flecken nicht mehr malerisch verschönt, sondern ich entwickelte eine Sticktechnik mit Nähgarn, um dicke Kreuzspinnen (die ich nicht mag) auf Flecken und kleine Löcher zu sticken. Dabei war es völlig egal, wo der Fleck war. Schließlich krabbeln Spinnen überall entlang! Und sie waren bei meinen Stickereien immer schwarz. Passte also auch immer - egal, ob der Unterstoff hell oder dunkel war.

In einer Spinnenausstellung kann ich mich stundenlang aufhalten...

Und da ich Spinnen gegenüber diese Hassliebe empfinde, habe ich ab morgen meine eigene!
Bilder werden folgen.
1877

Donnerstag, 25. Februar 2010

Die Nachtfee...

...aus Alpaka ist versponnen - und endlich auch fotografiert. Ebenso wie den Wasserdämon habe ich den einzelnen Faden verzwirnt mit einem feinen grauen Industriemerinofaden. Dieses Grau harmoniert perfekt mit der violetten Alpakawolle!

Zur "Nachtfee" passt natürlich ein wenig Mystik...

Photobucket

Allein, was das mal verstrickt ergeben soll - ich weiß es noch nicht. Erst einmal wird diese Wolle als "Schätzchen" wohl gehütet und mein Spinnanfall ist fürs erste wieder vorbei.
1679

Donnerstag, 11. Februar 2010

Gesponnen...

...habe ich den "Wasserdämon". Und verzwirnt mit einem anthrazitfarbenen Industriefaden aus 100% Merinowolle. Mir gefällt's!

Photobucket

Herrlich weich ist dieses Bluefaced Leicester... Aus dieser herrlichen Färbung könnte ich mir glatt einen Pullover für mich vorstellen. Die Farben sind absolut unaufdringlich, herrlich gedämpft und doch eben farbig. Hier noch mal im Sonnenlicht:

Photobucket

Dieses Spinnmaterial von der Woll-Lust werde ich sicherlich nicht zum letzten Mal versponnen haben.
1975

Donnerstag, 4. Februar 2010

Neue Spinnfasern...

...zogen ja neulich schon bei mir ein. Nun kam noch ein weiterer Strang dazu: der "Wasserdämon". Bei diesem Namen konnte ich nicht widerstehen und die Färbung übertraf meine Erwartungen noch.
Hier als Spinnfaser:

Photobucket

Dann noch mal ganz nah, der wundervollen Farben wegen:

Photobucket

Und zuletzt noch auf der Spule:

Photobucket

Ich habe mich entschieden, den Faden mit einem Industriegarn in Anthrazit zu verzwirnen. Ich hoffe, so die Farben am besten zu erhalten ohne dass sie sich verwischen. Bin gespannt!
2690

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Buttons

Aktuelle Beiträge

Das empfindet jeder ganz...
Das empfindet jeder ganz individuell. Ich finde sie...
Knittaxa - Di, 14. Feb, 19:12
Ist die Wolle denn nicht...
Ist die Wolle denn nicht zu kratzig für den Schal...
rosenherz - Sa, 11. Feb, 18:37
Nein, leider noch nicht....
Nein, leider noch nicht. Soll es aber irgendwann geben....
Knittaxa - Mi, 23. Nov, 16:33
Anleitung Zopfsocke
Haben Sie auch eine Schritt-für-Schritt-Anleit ung...
Anna (Gast) - Mo, 14. Nov, 12:04
John
Im genuinely enjoying the style and layout of one's...
Smithb150 (Gast) - So, 2. Okt, 23:27

Status

Online seit 4425 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Fr, 21. Apr, 23:45

Archiv

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Geguckt haben:

Counter

Dahingesagt
einfach Wolle
Endlich zu Hause
Farbe bekennen
Herzliches
Kater
Keine Socken
Liberi Effera
Mein Muster
Nägel_Nailart
Nähen
Nicht alle Tassen im Schrank
Projekt Spektrum
Resteverwertung
Shirt-Aktion
Socken
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren